Datum

Region

Kategorie

  • familienfreundlich
  • Eintritt frei
  • auch bei Schlechtwetter
  • rollstuhltauglich
zurück (Suche abbrechen)

Hugh Wolff . TonkünstlerGefolgt von Beethovens Vierter ist Bernsteins „Fancy Free“ – der einmalige Ballett-, Musical- und Kinoerfolg – in der Interpretation der Tonkünstler unter Hugh Wolff zu erleben.


St. Pölten, Festspielhaus St. Pölten

  • Hugh Wolff Hugh Wolff © Alexander Englert

Eintritt: EUR 45, 39, 34, 28, 12

Beschreibung

Musik/Klassik  Drei junge Matrosen der US-Marine bekommen 24 Stunden Landurlaub in New York und wollen mit den schönsten Mädchen der Stadt flirten: 1944 in der alten Metropolitan Opera in einer Choreografie von Jerome Robbins uraufgeführt, erzielte Leonard Bernsteins Ballett „Fancy Free“ einen solchen Erfolg, dass es prompt zum Musical „On the Town“ ausgebaut wurde. Wenige Jahre später begeisterte es mit Gene Kelly und Frank Sinatra in den Hauptrollen auch das Kinopublikum. Nach der Pause dirigiert der vielseitige amerikanische Dirigent Hugh Wolff Beethovens vierte Symphonie, ein Werk von unbeschwert fröhlichem, humorvollem Charakter. Ernst hingegen der Auftakt: Der australische Komponist Brett Dean hat dem 1967 verunglückten Kosmonauten Vladimir Komarov ein eindringliches musikalisches Denkmal gesetzt.

Informationen und Eintrittskarten bei:

Festspielhaus St. Pölten

Festspielhaus St. Pölten

Kulturbezirk 2
3100 St. Pölten
  • Café im Haus
  • absolut rollstuhltauglich lt. ÖNORM
  • rollstuhltaugliche WC-Anlage
  • Bankomatkassa
weitere Veranstaltungen dieser Stätte

In der Nähe befinden sich folgende Betriebe:

Folgende Betriebe befinden sich in der Nähe:

Essen und TrinkenEssen und Trinken

weitere Betriebe

ÜbernachtenÜbernachten

weitere Betriebe

Niederösterreich-CARD BetriebeNiederösterreich-CARD Betriebe

weitere Betriebe